facebookpixel

Komfort & Licht

Autorin

Fia

Fia

Digital Business Management Studentin

Komfort & Licht

von | 22. Okt 2018 | Komfort & Licht

Im Segment Komfort & Licht werden Geräte zusammengefasst, die der Verbesserung der Wohnatmosphäre und Beleuchtung in einem Smart Home dienen.

Sensoren und Aktoren sowie vernetzte und aus der Ferne steuerbare Beleuchtung oder Garagentor-Steuerungen zählen zu dieser Rubrik. Bekannte Beispiele sind Tür- und Fenstersensorik, Schliessmechanismen und «Smart Bulbs». Diese Geräte können mit anderen IoT-Geräten verbunden werden, bei verschiedenen Haushalts-Szenarien zum Einsatz kommen oder Teil von anderen Segmenten sein.

So ist es beispielsweise möglich, dass Fenster- und Türsensoren die Heizung abschalten, sobald ein Fenster geöffnet wird. Eine andere Möglichkeit besteht darin, eine «Noch offen» – Nachricht an das Smartphone des Besitzers des Hauses zu senden. Auch vernetzte Beleuchtung bietet mehr als «an» und «aus» oder das Dimmen einzelner Glühbirnen. Eine zentrale Elektronik ermöglicht beispielsweise die Programmierung von vorab definierten Einstellungen oder das Bedienen der Beleuchtung aus der Ferne. Weiter können smarte Glühbirnen die Anwesenheit der Hausbesitzer simulieren oder sich automatisch abschalten, wenn niemand zu Hause ist.

Diese Rubrik eignet sich vor allem für Einsteiger, die sich mit der Technologie des Internet der Dinge vertraut machen wollen. Ein Grossteil der Geräte aus diesem Segment wird einer günstigen Preisklasse zugeordnet und gerade smarte Glühbirnen können leicht installiert werden.

Quelle: Statista – Smart Home Report 2018

Weitere Fragen zu Komfort & Licht?

Lass es uns wissen!

Pin It on Pinterest

Teilen erwünscht

Smart Home Inhalte mit deinen Freunden teilen